Sonntag, Februar 26, 2017

Sonntags gequatsche

Hallo ihr Lieben,

da war ich so stolz auf mich, dass das mit dem regelmäßigen bloggen wieder einigermaßen geklappt hat und eh ich mich versehen hat mich der Schulstress auch schon wieder komplett rausgehauen.
Um ehrlich zu sein, kann ich die Schule aber nicht auf den Schulstress schieben, denn die Wahrheit ist, dass mein Zeitplanning in letzter Zeit einfach vorn und hinten nicht hin gehauen hat.
Was soll ich sagen, am Ende des Tages bin ich nun auch einfach ein Stinknormaler Teenager der der Überzeugung ist, dass man alles doch auch in letzter Minute schaffen kann, ohne das irgendwas hinten rüber fällt. Tja funktionieren tut es zwar, doch hat es einfach unnötig viel Stress zur Folge.
Ich spiele gerade auch speziell auf meine Facharbeit an, denn obwohl wir sechs Wochen Zeit hatten habe ich erst gegen Ende richtig angefangen zu arbeiten. Klar schaffen werde ich es alle mal, aber trotzdem ist es jetzt natürlich stressiger als es hätte seien müssen. Vielleicht hat es auch seinen Vorteil weil ich mich wirklich mehrere Stunden am Stück ransetzte, gleichzeitig hätte ich schon 10 mal fertig sein können.
Das Positive an dem ganzen ist allerdings, dass ich es komischerweise geschafft habe mein Hausaufgaben Management um ein vielfaches zu verbessern. Wenn ich das so beibehalte. sollte ich die letzten 1 1/2 Jahre Schule auch noch gut überstehen können und das ohne dass das bloggen zu kurz kommt- fingers are crossed.

Genug aber von Schule und Facharbeit, denn davon habe ich inzwischen mehr als die Nase voll.

Ich habe noch ein paar Fotos von den verschiedensten Reisen der letzten Jahre für euch. Die letzten Wochen hat mich das Fernweh wieder richtig gepackt. Einerseits.
Gleichzeitig genieße ich es auch Zuhause zu sein.
Reisen tut der Seele gut, aber auch Zuhause sein kann schön sein.
Dennoch freue ich mich schon unbeschreiblich darauf im April endlich mal wieder rauszukommen, denn ich brauche wirklich dringend einen Tapeten wechsel!
Und ratet mal wohin es geht? Ja genau in mein geliebtes England <3
Ich kann kaum noch erwarten endlich wieder drüben zu sein und all mein Freunde dort zu besuchen.
Sie fehlen mir wirklich sehr, genauso wie alles andere.
Ich weiß ich sagte eben erst ich genieße es aktuell Zuhause zu sein, doch so sehr ich mein Zuhause auch mag, ich vermisse England und auch meine Zeit als Austauschschülerin schrecklich doll.
Ich denke gerne daran zurück wie es war in England zu leben und jedesmal erfüllt es mein Herz mit purer Freude und Glück, gleichzeitig ist aber auch ein wenig Schmerz dabei.
Es schmerzt, und doch bin ich froh darüber, dass ich dieses halbe Jahr nicht noch einmal durchleben kann. Und es schmerzt, wie sehr ich dieses Land , seine Kultur und die Menschen vermisse.
Es fehl mir alles sehr.
Und obwohl dies so ist und ich mich so gerne an alles erinnere was passiert ist, bin ich am Ende des Tages doch froh. dass ich nicht zurück in der Zeit springen kann.
Ich bin froh, dass alles so ist wie es ist und es so verlaufen ist wie es ist.
Und ich freue mich darauf zu sehen, was dieses Jahr für mich, meine Familie und Freunde noch so alles bringt.


Amsterdam Italien- Lago di Garda South England Berlin Schweden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen


Ich freue mich über eure Kommentare !
Egal ob Lob oder Krtik, eure Meinungen sind gefragt ! :-)♥

OOTD - Bristol

Hallo ihr da draußen, heute zeige ich euch, was ich letzte Woche in Bristol anhatte, als ich dort mit einer Freundin shoppen war. Das Ou...